DOWNLOAD KURSE-FLYER
Antiklastisches Schmieden

Antiklastisches Schmieden bietet Gestaltungsmöglichkeiten, die mit konventionellen Methoden nicht denkbar sind. Durch das Schmieden der Bleche auf wellenförmigen Eisen oder Hölzern wird die Wölbung in 2 Richtungen möglich.

Email

Email ist die dauerhafte Verschmelzung der beiden Werkstoffe Metall und Glas. Die Vielfalt der Farben und Techniken bieten dem kreativen Emailkünstler ein unerschöpfliches Feld an Anwendungsmöglichkeiten.

Faltung

Metall zu falten erschliesst einen überraschend vielseitigen Umgang mit den natürlichen Eigenschaften von Metall: Linienfaltung, Kreuzfaltung, T-Faltung, Walzfaltung, Sternfaltung, Schlangenfaltung usw. Im zweiten Kursteil werden diese Dimensionen in der Oberflächengestaltung vorgestellt und ausprobiert.

Edelsteine schleifen

Diese Kurse sind für Teilnehmende ohne oder mit geringen Vorkenntnissen, für Fortgeschrittene und Goldschmiede konzipiert. Talentierte Kursteilnehmenden können mit schwierigeren Fassungen wie Verschnitt-, Kornfassungen, Einreiben, usw. arbeiten.

Giessen

Im Giessworkshop werden kleinere Modelle, Schmuckobjekte oder Kleinplastiken aus Wachs modelliert, in eine Gipsmasse eingebettet und zum Giessen vorbereitet.

Handgestrickt

In diesen Kursen wird eine erste Kette aus feinem Silberdraht auf einer Strickliesel mit 9 Dornen hergestellt, danach haben die meisten Teilnehmenden ausreichend Übung um anschließend zu Hause mit wenigen Werkzeugen verschiedene Ketten anzufertigen.

Holformen

Hohlformen: Im ersten Teil dieses Kurses werden mit einfachen Werkzeugen traditionelle und neue Verfahren ausprobiert, um Schmuck hohl anzufertigen. Techniken wie Drücken, Pressen, Tiefziehen, Schmieden, und spezielle Wachstechniken werden vorgestellt und angewandt.

Japanische Techniken

Der japanische Begriff Mokume Gane bedeutet wörtlich „Holzmaserung in Metall“, was den optischen Effekt dieser ca. 300 Jahre alten japanischen Technik treffend beschreibt. Dabei werden dünne Bleche aus Kupfer, Silber, Palladium oder Gold und deren Legierungen in mehreren Schichten übereinander verschweißt.

Mokume Gane

Dabei werden dünne Bleche aus Kupfer, Silber, Palladium oder Gold und deren Legierungen in mehreren Schichten übereinander verschweißt. In dem so entstandenen Barren werden durch teilweises Abtragen der Oberfläche Strukturen (Muster) eingearbeitet.

Silberschmieden

Die Realisierung von Silberschmiedearbeiten erfordert eine kompetente Anleitung und eine aufwändige Ausstattung mit entsprechenden Werkzeugen Es wird immer schwieriger, eine Gelegenheit zum Erlernen dieser interessanten Technik zu finden.

Treibziselieren

Diese Technik hat in Italien eine lange Tradition. In Ziselierkitt eingebettete Kupfer- oder Silberbleche werden mit verschiedenen Punzen zu Reliefs gestaltet. Durch einfache Einstiegsübungen wird das Arbeiten mit Punzen und Hammer vertrauter.

© 2022 Copyright Design Werkstatt Stüssi, Alle Rechte vorbehalten.